Google ... translate please!

Seite durchsuchen

Facebook

Willkommen auf der Webseite von Tierschutz-Ibiza

Hier ein Video von meiner Finca, das meine Freundin  *Heidi Broich*  nach ihrem Besuch bei uns erstellt hat:

        Impressionen Tierschutz-Ibiza -  nature balance moments dogs rescue -  oasis of peace for dogs that have been          rescued by ursula esterházy -  fotos by heidi broich -  music by snatam kaur

♥ ♥ ♥ MUL MANTRA - Snatam Kaur - SOMOS UNO...WE ARE ONE ♥ ♥ ♥

Ein besonders schöner Kommentar zu diesem Video:

Liebe Heidi Broich
Ich möchte auf diesem Weg einfach mal sagen wie wunderschön die Videos auf Ursula`s neuer Webseite mir gefallen.
                  Ich habe selbst im August 2010 meine Stella von Ibiza abgeholt und durfte drei Tage in diesem Paradies verbringen (habe auch Fee dort kennengelernt,  eine ganz intelligente, sensible, süße Maus)
In den Videos werden wirklich Gefühle zu Bildern.
Ich finde wenn man dort ankommt ist das Gefühl einfach da, hier bist Du Tier (Mensch) hier darfst du sein!
                              Alles was Ursula in ihrem Paradies erschaffen hat, jede Rückzugsmöglichkeit, jede Skulptur, nährt, wärmt Seelen und das kommt in den Videos wunderschön heraus, wirklich mit ganz viel Liebe gemacht!
Ich denke, das es viele Menschen ansprechen wird, ich finde es wunderschön!
Alles Liebe
Elke Reinhard

 

Unter dem Namen TIERSCHUTZ-IBIZA werden ausschließlich Haus- und Familienhunde vermittelt, d.h.

Hunde, die spätestens hier gelernt haben im Haus zu leben und nachts ruhig durchzuschlafen!

Hunde, die jederzeit ins Freie dürfen und untereinander verträglich sind!

Hunde, die Spaziergänge ohne Leine kennen! 

Hunde, die von mir ganztägig liebevoll betreut werden.

Hunde, die auch mal 2 – 3 Stunden alleine bleiben können, ohne etwas zu zerstören.

Hunde, die von unserer Tierärztin medizinisch versorgt wurden!

Hunde, die sofort entfloht und entwurmt werden, sobald sie bei mir einziehen.

Hunde, die bei der Abreise ins neue Zuhause fast immer stubenrein sind!

Hunde, die keine Beruhigungsmittel für den Flug brauchen, weil sie gelernt haben, den Menschen zu vertrauen.

Das ist nicht selbstverständlich! Es gibt kaum Tiere aus dem Tierschutz, die so wie hier in ihrer Einzigartigkeit respektiert werden und frei und ohne Zwingerhaltung als Haus- und Familienhunde leben.


Es leben immer zwischen 16 - 24 Hunde bei mir, inklusive meiner eigenen und einiger nicht vermitteltbarer, weil sie nicht gesund oder schon zu alt für die Vermittlung sind.  Sie und auch die Pflegehunde sind kastriert (ausser den Welpen), komplett versorgt und ausreisebereit, auch wenn sie noch keine Besitzer gefunden haben, aber noch viel mehr warten auf ein liebevolles Zuhause.

Ich möchte es besser machen, denn die Aussenzwinger-Haltung, wie im Tierschutz immer noch üblich, ist nicht mein Ding und meiner Ansicht nach nicht mehr zeitgemäß. Viele Auffangstationen töten nicht mehr grundlos und die Tiere sind ausserordentlich dankbar für ein warmes Kissen und den Aufenthalt im Haus. Sie haben es verdient.

Keines meiner Tiere bleibt nachts freiwillig draussen! Und ich nehme auch nicht mehr Tiere auf, als ich versorgen kann!

Wenn man sieht, wie wunderbar gelassen sie hier ihren Tag verbringen, kann man wieder ans Paradies glauben.

Ganz selten hört man lautes Hundegebell und wenn, dann hat es auch einen Grund.

Kein Mensch würde glauben, dass hier so viele Hunde leben. Und wenn ich mit ihnen allen spazieren gehe, bin ich unglaublich stolz, wie gut und ruhig das ohne Leinen funktioniert.

 

Ich möchte an dieser Stelle aber auch noch etwas über den Tierschutz im allgemeinen sagen!

Natürlich nicht allein auf Ibiza bezogen, sondern Weltweit!

Die Tierschützer werden immer als selbstlose Engel hingestellt! Das sind sie definitiv NICHT!

Die Arbeit allein bringt einem schon eine große Befriedigung, denn die Tiere geben einem alles hundertfach zurück!

Es ist daher nicht selbstlos, sondern sehr befriedigend, den Tieren helfen zu können!

Hinzu kommt noch die Anerkennung so vieler tierlieber Menschen!

Wir können uns wirklich glücklich schätzen!

Oft handelt es sich bei den angeblichen Tierschützern auch um ziemlich abgebrühte Menschen! Denen geht es nur ums Geschäft und den Tieren geht es bei ihnen überhaupt nicht gut. Sie werden dort nicht besser, sondern teilweise noch schlechter gehalten als in den Auffangstationen. Sie werden weder ausreichend medizinisch versorgt, noch bekommen sie irgendwelche Aufmerksamkeit.

Aber die Webseiten dieser Leute sind oft erstaunlich gut gepflegt und vermitteln Professionalität.

Rufen Sie mich an, wenn Sie sich unsicher sind, ob eine Organisation seriös ist oder nicht. Mir sind viele schwarze Schafe bekannt und das ist nicht auf Ibiza beschränkt.

Es gibt auch ‚Tierschutz-Vereine’ (sogar eingetragene), die überhaupt keine Hunde versorgen und sie nicht mal kennen, sondern sie nur vermitteln! Je mehr Hunde sie präsentieren, desto skeptischer sollte man ihnen gegenüber sein!

Aber auch die, die unter dem Deckmantel des Tierschutzes zu viele Hunde halten, mutieren lediglich zu Tier-Messies und sind nicht in der Lage, diesen ein artgerechtes Leben zu bieten, wie dieser populäre Fall zeigt:


Es werden von einigen Organisationen auch schon Spendeneintreiber engagiert, deren Arbeit nur von den durch sie eingenommenen Spenden bezahlt wird! Das sind Profis, die sogar schon dazu übergegangen sind, Privatpersonen direkt anzuschreiben und um Spenden zu betteln. Solche Vereine, bzw. ihre Vorsitzenden, leben von den Spendeneinnahmen!

Deshalb ist Vorsicht geboten, wem man sein Geld anvertraut.

Man sollte den Verein kennen, möglichst sogar besuchen!! - und vor allem wissen, was mit den Geldern geschieht.

Viele der in den Tierschutz-Webseiten aufgeführten Tiermisshandlungen sind nur aus Fotogalerien im Internet kopiert.

Es wird damit Geld für OP’s von Tieren gesammelt, die es gar nicht gibt.

Es gibt Patenschaften für Tiere, welche schon lange nicht mehr leben!

Es wird viel Geld gemacht mit dem Leid der Tiere!

Es gibt aber auch noch die unzähligen, wirklich tierlieben ehrenamtlichen Helfer im Tierschutz!

Privatpersonen, die ihre Zeit und oft sogar eigenes Geld opfern, um den Tieren zu helfen!

Sie sind oft nicht wirklich über die wahren Machenschaften ihrer ‚Tierschutz-Vereine’ informiert und glauben die Richtigen zu unterstützen.

Denn die Organisatoren lassen sich selbstverständlich nicht in die Karten schauen und spielen ihre Rollen gekonnt.

Mir sind ehrlich gesagt die Tier-Freunde lieber, denn das sind die wahren Helden.

Die, die Tiere selbst dann aufnehmen, wenn es Problemfälle sind. Und die sich für den Rest des Lebens um sie kümmern! DAS ist bewundernswert!

Herzliche Grüsse

Ursula Esterházy

 

Ursula's Bus 

      

BARF Futter bei uns

Wir importieren BARF Futter nach Ibiza!

Aus Überzeugung!!  Wir importieren bereits seit Juli 2011 regelmässig (mittlerweile alle 5 Wochen 3 Paletten) schockgefrostetes Barffutter aus Deutschland, haben ein eigenes Kühlhaus zur Zwischenlagerung und freuen uns sehr, dass sich so viele Hundebesitzer für die artgerechte Ernährung ihrer Lieblinge interessieren!

Infos übers richtige BARFEN hier! 

... oder über das Direkt-Link  www.barf-ibiza.com

Kontakt

Ursula Esterházy
Tierschutz-Ibiza.com
Postanschrift:
Apartado de Correos 541
07830 San José (Ibiza)  Balearen / Spanien

E-Mail:  info@tierschutz-ibiza.com
Tel:       0034 –  971.308090
Mobil:   0034 – 687.212.955

sowie v. D. aus zum Ortstarif :
              07171 / 9782479