Seite durchsuchen

Google ... translate please!

Facebook

Yeti - seit dem 29. Juni 2017 bei uns!

YETI

Yeti, ein Briard Mischling, war die bisher grösste Herausforderung in meiner Tierschutzarbeit!  Er kam Ende Juni zu uns und es dauerte exakt 1 Monat, bis ich ihn erstmalig mit den anderen Hunden zusammen füttern konnte.  Yeti ist erst knapp 1 Jahr alt und war so ängstlich wie nie ein Hund zuvor.  Die ersten Wochen versteckte er sich tagsüber im Gebüsch und kam nur zum Fressen raus.  Man musste ihm die Schüssel hinstellen und dann weggehen.  Mit der Zeit gewöhnte er sich dann an meinen Sohn, der ihm das Futter brachte, rannte aber immer noch vor mir weg, weil ich immer in Begleitung der anderen Hunde kam.  Die fanden es dann natürlich toll, ihn durch den ganzen Garten zu jagen.

Man würde nun denken, Yeti wurde vorher misshandelt, aber das ist, glaube ich zumindest, nicht der Fall.  Yeti kam im Alter von nur 5 Wochen zu seinen Vorbesitzern, einem jungen, sehr sympathischen Pärchen. Sie hatten ihn als Zweithund angeschafft, damit ihre Ersthündin nicht so viel alleine war, aber das machte die Situation nicht besser.

 

Weiterlesen: Yeti - seit dem 29. Juni 2017 bei uns!

Nano - seit dem 28. Juni 2017 bei uns!

NANO

Nano ❤️, ein 8 Monate alter Yorkshire Rüde, noch unkastriert, weil er noch viel zu dünn ist!  Dieses kleine 3kg Hündchen wurde von seinen Besitzern abgegeben, weil sich die Nachbarn über sein andauerndes Bellen beschwert hatten! Wahrscheinlich, weil er immer alleine gelassen wurde, denn seit er bei uns einzog, hat er nicht ein einziges Mal gebellt!!!
Nano wird jetzt erst mal aufgepäppelt.
Er ist sehr zurückhaltend gegenüber fremden Menschen und anderen Hunden, wird aber sicher noch etwas auftauen. Extrem ängstlich ist er glücklicherweise nicht.

 

Update 30.07.2017

Nano hat sich super bei uns eingelebt, hat schon etwas zugenommen und macht einen glücklichen Eindruck.  Er kann bald kastriert, geimpft und gechipt werden.  Er ist auch nicht mehr so schüchtern und spielt viel mit den anderen Hunden.

Weiterlesen: Nano - seit dem 28. Juni 2017 bei uns!

Kuci - seit dem 10. Juni 2017 bei uns!

KUCI

Kuci ist eine süsse, etwas schüchterne, aber auch aktive Pointermix Hündin.  Sie ist relativ klein, in etwa so gross wie ein Whippet

In wenigen Tagen wird Kuci 4 Jahre alt und hatte schon 3 Besitzer. Das ist nicht ihre Schuld und auch jetzt wird sie wieder mal aus wirtschaftlichen Gründen abgegeben.
Sie versteht sich gut mit allen Hunden,  hat aber einen engeren Kontakt zum Menschen, was dadurch kommt, dass sie viel zu früh abgegeben wurde als Welpin, wie das immer noch üblich ist in Spanien. 

Nach kurzer Eingewöhnungszeit wird Kuci ganz sicher die wunderbarste und beste Kameradin Ihrer neuen Familie sein.
Im Bett schlafen und kuscheln kann sie schon super! 

Kuci ist gechipt m. EU Paß, komplett geimpft, kastriert und kann jederzeit zu Ihnen reisen.

Weiterlesen: Kuci - seit dem 10. Juni 2017 bei uns! 

Scotti - seit dem 9. Mai 2017 bei uns!

 SCOTTI

Scotti (ehemals Bruce), laut Auskunft von Besitzer+Tierärztin ein Ridgeback Mischling, wurde uns direkt von seinem Besitzer übergeben, man hatte keine Zeit für ihn und vor allem keinen Zaun, um ihn vom Streunen aus Langeweile abzuhalten. 

Scotti hat sich unglaublich schnell bei uns eingelebt und ist ein absoluter Traumhund.  Er kommt auf Zuruf, läuft nicht weit weg, zieht nicht an der Leine, ist verschmust und geht jedem Streit mit anderen Hunden aus dem Weg.

Er ist gechipt mit EU Pass, komplett geimpft, kastriert und kann jederzeit in sein neues Zuhause reisen.

Weiterlesen: Scotti - seit dem 9. Mai 2017 bei uns! 

Rufo - seit dem 22. Februar 2017 bei uns!

RUFO

Rufo, ein reinrassiger Deutscher Doggenrüde mit Papieren eines spanischen Züchters (de los Jarales), ist 2 Jahre alt, lieb und verträglich mit Artgenossen und kam zu uns, weil sein Besitzer verstorben ist.  Rufo kannte keine Hunde, war immer alleine auf einem grossen Grundstück und völlig falsch ernährt worden (mit ungeeignetem Trockenfutter und Leckerlis!!) Er sabberte ständig und trank Unmengen von Wasser.  Ausserdem war er extrem hyperaktiv. 

Schon nach 1 Woche nach Beginn unserer BARF Ernährung war er völlig verändert.  Das Sabbern hat aufgehört, er trinkt normale Mengen Wasser und ist völlig ausgeglichen und gelassen.  Ein Traumhund.

Weiterlesen: Rufo - seit dem 22. Februar 2017 bei uns!

Ninja - seit dem 21. Januar 2017 bei uns!

NINJA

Diese süße Schnauzer Hündin im Alter von ca. 1 Jahr haben wir im Januar als Pensionshund bei uns aufgenommen, aber sehr schnell stellte sich heraus, dass ihre Besitzer nicht nur vieles falsch gemacht hatten, sondern auch völlig mit ihr überfordert waren. So hatten sie sie in ihrer Abwesenheit, nachdem sie Bett und Sofa demoliert hatte, immer in einen Käfig gesperrt und die Spaziergänge fanden nur kurz und ausschließlich an der Leine statt.

Bei uns hat Ninja nie etwas zerstört und sie genießt das Spiel und den Freilauf mit den anderen Hunden, vor denen sie anfangs schreckliche Angst hatte. Als ihre Ex-Besitzer sahen, wie gut es ihr bei uns ging, haben sie sie uns überlassen.

Ninja's Problem war auch die Angst vor Fremden, die sich dadurch äußerte, dass sie Besucher ankläffte und manchmal sogar nach ihnen schnappte.     Das tut sie nicht mehr.  Sie braucht zwar souveräne Hundehalter, die ihr ein sicheres Gefühl geben, aber ansonsten hat sie keine Macken mehr und ist eine sehr liebevolle und umgängliche Hündin.

Ninja ist komplett geimpft, gechipt, kastriert und bereit für ein neues Zuhause!

Weiterlesen: Ninja - seit dem 21. Januar 2017 bei uns!

Coco - seit dem 10. Dezember 2016 bei uns!

COCO

Coco ist eine sehr süsse 1,5 jährige Labrador-Staff Mischlingshündin und die Einzige aus dem Wurf, die mehr vom Staff als vom Labrador hat. 
Ihr Besitzer hatte sie mir ab und zu anvertraut, wenn er verreisen musste, als er dann aber die Insel ganz verliess, musste er sie hier lassen, weil es nicht überall so einfach ist, mit dieser Rasse zu leben.  Bei uns hat sie es gut und ich hoffe, sie wird noch einen schönen Platz auf Ibiza finden.  Solange darf sie bleiben.

Coco verträgt sich mit allen unseren Hunden, sie ist gechipt, komplett geimpft, kastriert, entfloht und entwurmt und geht auch gut an der Leine. 

Wir freuen uns über Ihren Besuch, um sie näher kennen zu lernen!

Weiterlesen: Coco - seit dem 10. Dezember 2016 bei uns!

Kenia - seit dem 23.Oktober 2016 bei uns!

 

KENIA

Kenia und Kasha waren von Ihren früheren Besitzern auf einem vermüllten Grundstück in Ses Feixes nahe Talamanca zurück gelassen worden und der Nachbar hat sie notdürftig über einen Monat hinweg gefüttert.   Die neuen Interessenten an dem Grundstück wollten die Beiden aber vor ihrem Einzug loswerden und meldeten uns diesen Notfall.  Als wir  zum ersten Mal am Samstag den 22.10. besuchten, hüpften Massen von Flöhen auf ihnen herum, so dass wir sie erst mal entflohen mussten und sie dann erst am nächsten Tag abholen konnten.

Weiterlesen: Kenia - seit dem 23.Oktober 2016 bei uns!

Kasha - seit dem 23.Oktober 2016 bei uns!

 

KASHA

Kasha und Kenia waren von Ihren früheren Besitzern auf einem vermüllten Grundstück in Ses Feixes nahe Talamanca zurück gelassen worden und der Nachbar hat sie dort notdürftig über einen Monat hinweg gefüttert.  Die neuen Interessenten an dem Grundstück wollten sie aber vor ihrem Einzug loswerden und meldeten uns diesen Notfall.  Als wir sie zum ersten Mal am Samstag den 22.10. besuchten, hüpften Massen von Flöhen auf ihnen herum, so dass wir sie erst mal entflohen mussten und erst am nächsten Tag abholen konnten.

Die ca. 1Jahr alte Kasha, eine hübsche mittelgrosse Schäferhund-Mischlingshündin, war zwar nicht so unterernährt wie die ältere Kenia, dafür aber in einem Raum des Hauses eingesperrt, wo Müll und Kot einen entsetzlichen Gestank verbreiteten. Sie war völlig ausser sich, als wir sie befreiten.

Weiterlesen: Kasha - seit dem 23.Oktober 2016 bei uns!

Walt - seit dem 28. September 2016 bei uns!

WALT

Der 4-jährige Walt, ein wunderschöner Gos d'Atura Catalán, ist geboren am 20.08.2012 und war zuletzt seit dem 16.02.2016 bei Can Dog.

Erst nach der Adoption habe ich von einer Bekannten der Vorbesitzerin erfahren, dass er Anfang dieses Jahres adoptiert wurde, aber nach nur 1 Monat wieder zu Can Dog zurück musste, weil der Sohn der Frau nicht mit dem Hund einverstanden war!  Somit hat Walt schon 3 Jahre seines Lebens beim Hundefänger zugebracht.

Mein Sohn liebt Walt sehr und der ist auch wirklich ein toller, menschenbezogener und verschmuster Hund. Er versteht sich mit fast allen Hunden, solange die ihn nicht angreifen. Das lässt er sich nicht gefallen. Wir haben einen Podenco-Rüden, mit dem es derartige Probleme gibt, so dass wir sie räumlich trennen müssen, aber mit allen anderen Hunden - auch 3 anderen Podencos und allen anderen Rüden gibt es keine Probleme. 

Walt ist gechipt mit EU-Pass, komplett geimpft, kastriert und kann jederzeit zu Ihnen reisen. 

Walt mag Menschen im allgemeinen und respektiert sie sehr, besonders aber mag er Männer. 

Er läuft wunderbar an der Leine - und auch ohne, er kennt Sitz und gibt die Pfoten.  Das konnte er schon, als er zu uns kam.

Alle unsere Hunde werden gebarft!

Weiterlesen: Walt - seit dem 28. September 2016 bei uns!

Larah - seit dem 2. Juni 2016 bei uns!

LARAH

Die hübsche Podenca Larah (wir schätzen sie auf 2-3 Jahre) suchte dringend ein neues Zuhause .. sie hatte zwar schon eines, war von ihren neuen Besitzern im Sept. 2015 in einem schlimmen Zustand aufgefunden, aufgenommen und aufgepäppelt worden, aber dann stellte sich heraus, dass sie nicht mehr mit ihrer Familie nach England zurück reisen kann, weil sie auf ihrer ersten Reise dorthin hochallergisch auf Birken und Eichen reagierte. Die waren auf dem Grundstück der Familie in England überall vorhanden.
So suchten sie händeringend über Facebook nach einem Platz für Larah, der Aufruf wurde auch 463x Europaweit geteilt, aber niemand konnte oder wollte ihr ein Zuhause geben.
Wir haben sie kennengelernt und so kam Larah zu uns!

Larah hat einen ausgeprägten Jagdtrieb, aber nur wenn sie dabei Gesellschaft hat.  Curro und Larah überwinden unseren Zaun ohne Mühe und gehen auf Wanderschaft. So müssen wir jetzt immer einen von ihnen an die lange Leine legen.  Sind sie beide frei, bekommen sie einen GPS Sender ans Halsband, so dass wir sie zumindest wiederfinden können.

Als Einzelhund wäre Larah eine liebe und unkomplizierte Hündin.  Ob sich noch ein Platz für sie findet?

Weiterlesen: Larah -  seit dem 2. Juni 2016 bei uns!

Rambo - seit dem 5.06.15 bei uns (mit kurzer Unterbrechung)!

RAMBO  (ehemals Coco)

Coco und Guzzi wurden zusammen von einer super netten Familie im Osten Deutschlands zusammen adoptiert und sind am 8.10.2015 dorthin abgereist, aber Coco hat sich nicht gut eingelebt, zog sich völlig zurück und protestierte, indem er überall hin pinkelte und die Gäste des Hauses anbellte.  Wir haben ihn schon nach 1 Woche zurück geholt und bei uns ist er wieder völlig ausgeglichen.  Wegen seiner Aufmüpfigkeit nennen wir ihn jetzt RAMBO :) !! 

Eigentlich wollte ich ihn jetzt für immer bei mir behalten, aber ich habe bemerkt, dass er immer eifersüchtig auf die anderen Hunde ist und glaube daher, dass er sich als Einzelhund wohler fühlen würde.  Er will einfach der Boss sein. Was nicht heisst, dass er sich nicht mit anderen Hunden versteht, aber im eigenen Heim sollte er die Nr.1 sein. Dann ist er echt der perfekte Begleithund .. überall hin .. nur nicht in der Tasche!  Er möchte viel laufen und nicht als Püppchen behandelt werden.

Rambo ist ein echter Charakterhund!

Weiterlesen: Rambo -  seit dem 5.06.15 bei uns (mit kurzer Unterbrechung)!

Pumba - hatte am 25.11.12 sein Zuhause auf Ibiza gefunden ...

PUMBA

...  und kam am 13.10.2015 zu uns zurück!

Pumba ist nach 3 Jahren wieder an uns zurück gegeben worden.  Er hatte bei seiner Besitzerin vor 6 Monaten angefangen, überall hin zu pinkeln und sie konnte mit dieser Situation nicht länger leben. Sie hatte Pumba nicht kastrieren lassen und offensichtlich war das das Problem.  Denn nachdem wir ihn kastrieren liessen hat Pumba kein einziges Mal mehr ins Haus gemacht. :)

Er ist ein superlieber, pflegeleichter und verschmuster kleiner Kerl, der wahnsinnig gerne Bälle apportiert!

 

Ich hatte damals geschrieben:

Pumba (jetzt 'Peanut') hat ein schönes Zuhause auf Ibiza, bei einer netten Engländerin mit einem kleinen Pudel, in einem kleinen Haus mit Garten bei San Juan gefunden und hat somit sogar schon einen Spielkameraden!  

Viel Glück mein Kleiner, Du hast mein Herz erobert!!

Weiterlesen: Pumba - hatte am 25.11.12 sein Zuhause auf Ibiza gefunden ...

Kati - seit dem 11.10.15 bei uns!

 

KATI   (bleibt bei uns, da sie blind ist)


Kati ist eine auf 8-9 Jahre geschätzte Jack Russell Hündin mit kupiertem Schwanz, die aus sehr schlechter Haltung und in sehr schlechtem Zustand zu uns gebracht wurde. Sie hat auf einem Auge grauen Star, was sich hier nicht beheben lässt und sie hat Leishmaniose, wogegen sie bereits eine 1-monatige Glucantime Kur bekommen hat.

Kati hat sich schon super entwickelt und macht alles mit, inkl. Freilauf bei unseren Spaziergängen.

Kati haben wir wegen ihrer Erkrankung und ihres relativ hohen Alters auch nicht mehr kastrieren lassen.

Weiterlesen: Kati - seit dem 11.10.15 bei uns!

Trolli - seit Oktober 2011 bei uns!

TROLLI   (ist immer noch zu ängstlich für eine Vermittlung, er darf bei uns bleiben)

Trolli haben wir 2011 aus sehr schlechter Haltung übernommen,  2012 auf Ibiza vermittelt, aber er wurde nach nur 5 Tagen von seinen neuen Besitzern zurück gegeben!

Sie meinten, es habe ihm bei ihnen nicht gefallen und er kapselte sich total ab. Nicht mal mit der Ersthündin des Paares wollte er spielen, er versuchte stattdessen die hohen Mauern des Grundstücks zu überwinden und zu flüchten!

Macht nichts Trolli, dann darfst du eben bleiben und dein Leben in unserem Rudel geniessen!

Weiterlesen: Trolli - seit Oktober 2011 bei uns!

Reise Impressionen (Video)

Diese Hunde haben zwar zwischenzeitlich alle ein Zuhause gefunden, aber es lohnt sich trotzdem, den Film anzusehen, denn so leben auch unsere neuen Hunde,  mit mir - auf der Finca Can Guerxu!

  Video von Heidi Broich über Tierschutz-Ibiza

Weiterlesen: Reise Impressionen  (Video)

Unterkategorien

  • Zuhause gefunden

      Happy End !!!      

     

    Wir möchten an dieser Stelle noch mal all unseren tollen Flugpaten danken, ohne die unsere Vermittlung nicht möglich wäre!!

     

    Viel Glück Euch allen und lasst bald von Euch hören!  

    Ich werde Euch nie vergessen!

     

BARF Futter bei uns

Wir importieren BARF Futter nach Ibiza!

Aus Überzeugung!!  Wir importieren bereits seit Juli 2011 regelmässig (mittlerweile alle 5 Wochen 3 Paletten) schockgefrostetes Barffutter aus Deutschland, haben ein eigenes Kühlhaus zur Zwischenlagerung und freuen uns sehr, dass sich so viele Hundebesitzer für die artgerechte Ernährung ihrer Lieblinge interessieren!

Infos übers richtige BARFEN hier! 

... oder über das Direkt-Link  www.barf-ibiza.com

Kontakt

Ursula Esterházy
Tierschutz-Ibiza.com
Postanschrift:
Apartado de Correos 541
07830 San José (Ibiza)  Balearen / Spanien

E-Mail:  info@tierschutz-ibiza.com
Tel:       0034 –  971.308090
Mobil:   0034 – 687.212.955

sowie v. D. aus zum Ortstarif :
              07171 / 9782479