Seite durchsuchen

Google ... translate please!

Facebook

Nemo durfte Ende Februar 2011 endlich die Perrera verlassen!

nemo


Nemo sitzt jetzt schon zum wiederholten Mal in der Auffangstation von Ibiza, weil sein Besitzer immer wieder Drogen- probleme hatte, erst seine Arbeit und dann seine Wohnung verlor, mit Nemo auf der Strasse lebte und nun sogar schon seit fast 2 Monaten im Gefängnis sitzt.

In das Gefängnis für Hunde ist Nemo dann zeitgleich ganz schuldlos auch eingeliefert worden.  Aber das ist natürlich kein Leben für einen grossen aktiven Rüden wie Nemo.

Er ist sehr unglücklich in seinem Einzelzwinger und versucht immer wieder auszubrechen!  Er ist schon an den Gitterstäben hochgeklettert und wollte durchs Dach nach draussen.

 

Nemo ist ca. 2 Jahre alt und hat eine Rückenhöhe von ca. 65cm.

Er hat bisher keine richtige Erziehung genossen, ist aber sehr lieb und intelligent und braucht nur ein Heim und eine konsequente Hand, die ihm alles beibringt, was ein Haushund alles wissen muss.

Können und wollen Sie ihm eine Chance auf ein neues Leben geben?

Nemo möchte doch nur wie alle Hunde nur ein Zuhause, wo er geliebt wird, schöne interessante Spaziergänge unternehmen und Kontakt mit seinen Artgenossen haben darf.

Wenn Sie ihm ein Haus mit grossem Garten,  liebevolle Betreuung und eine Ausbildung in der Hundeschule bieten können, melden Sie sich doch bitte bei uns. 

Nemo  darf dann schon mal bei uns einziehen, wird geimpft und gechipt, entfloht und entwurmt,  er wird Stubenreinheit lernen und seine ersten Lektionen als Haushund bekommen. 

******************************************** 

5.11.2010

Jetzt hatte ich mich gerade dazu entschlossen, Nemo zu mir zu nehmen, da höre ich von der Leiterin der Perrera, dass sich eine sehr nette Familie für ihn interessiert.

Montag wird sich entscheiden, ob er von Ihnen raus geholt wird.

Somit bleibt mir der Platz für einen anderen Hund.

Super Neuigkeiten für Nemo!!?

************************************************

8.11.2010

Ich war heute in der Perrera, aber Nemo war immer noch da!

Mal sehen, ob er noch abgeholt wird, sonst hole ich ihn am Donnerstag raus! 

************************************************

11.11.2010

Leider hat der Besitzer wieder Ansprüche auf seinen Hund gestellt und wollte ihn gestern abholen! Das hat er dann aber dann trotzdem nicht gemacht.

Ich konnte aber daher auch nicht mitnehmen!

Mal sehen, ob er in der kommenden Woche immer noch da ist! 

************************************************

12.12..2010 

Der arme Nemo sitzt noch immer in der Perrera!  

Der Besitzer verspricht immer wieder, ihn raus zu holen, kommt dann aber doch nicht! Er müsste mittlerweile so viel für seine Auslösung zahlen, dass man davon ausgeht, dass er keine weiteren Ansprüche mehr stellen wird.

Immer wenn ich in der Perrera bin schmuse ich ganz viel mit Nemo, er steht dann auf seinen Hinterbeinen, Rücken zur Wand, schliesst die Augen und geniesst!

Der Hund ist sooo toll!

Ich werde ihn voraussichtlich noch vor Weihnachten übernehmen!

************************************************

23.12.2010 

Nemo‘s  Besitzer hat sich wieder gemeldet! Er ist z.Zt. auf Entzug in einer Klinik auf Mallorca und will Nemo im Januar abholen!

Wieder mal Versprechungen, die er sicher nicht einhalten kann, denn bis jetzt sind die Kosten auf über 1000,- Euro aufgelaufen, die er bezahlen müsste, um ihn raus zu holen.  Das Geld hat er aber nicht, wie er mir am Telefon mitteilte. 

Da er aber immer noch Ansprüche stellt, hat man mir Nemo nicht übergeben.

Somit muss Nemo jetzt noch mindestens bis Mitte Januar an diesem Ort verweilen, mit ungewissem Ausgang!

***************************************************

4.02.2011

Es gibt keine Chance, Nemo rauszuholen! Sein Besitzer hat angeblich einem Bekannten 500,- € gegeben, um Nemo rauszuholen und dieser ist mit dem Geld verschwunden!

Ob die Geschichte stimmt, kann ich nicht beurteilen, aber Nemo muss nun weiterhin darauf warten, dass sein Besitzer ihn irgendwann raus holt. Er macht schon einen ganz deprimierten Eindruck und scheint sich langsam aufzugeben.

Sein Besitzer hat ihn bisher auch nicht einmal besucht, sondern nur angerufen.

Aber da er ordnungsgemäss gechipt und geimpft ist, sind allen die Hände gebunden.

***************************************************** 

28.02.2011

Heute war ein Freudentag!  Nemo war nicht mehr in der Perrera!  Sein Besitzer hat ihn abgeholt und die Freude war gross.

Hoffentlich schafft er es diesmal, sein Leben zu ordnen, damit Nemo nicht wieder in der Perrera landet.

Viel Glück Nemo!

DSC05037.jpg IMG_0549-filtered.jpg IMG_0724.jpg IMG_0736-filtered.jpg IMG_0739.jpg IMG_0803.jpg IMG_0806.jpg IMG_0818.jpg IMG_0991.jpg IMG_1055.jpg IMG_1067.jpg SDC18060.jpg

Nemo noch in der Perrera

DSC03853.jpg DSC04356.jpg

BARF Futter bei uns

Wir importieren BARF Futter nach Ibiza!

Aus Überzeugung!!  Wir importieren bereits seit Juli 2011 regelmässig (mittlerweile alle 5 Wochen 3 Paletten) schockgefrostetes Barffutter aus Deutschland, haben ein eigenes Kühlhaus zur Zwischenlagerung und freuen uns sehr, dass sich so viele Hundebesitzer für die artgerechte Ernährung ihrer Lieblinge interessieren!

Infos übers richtige BARFEN hier! 

... oder über das Direkt-Link  www.barf-ibiza.com

Kontakt

Ursula Esterházy
Tierschutz-Ibiza.com
Postanschrift:
Apartado de Correos 541
07830 San José (Ibiza)  Balearen / Spanien

E-Mail:  info@tierschutz-ibiza.com
Tel:       0034 –  971.308090
Mobil:   0034 – 687.212.955

sowie v. D. aus zum Ortstarif :
              07171 / 9782479