Struppi - abgereist am 17.02.2012 (DE)

 

Anzu, der jetzt Struppi heißt, hat grosses Glück gehabt!  Er wurde Anfang Januar aufgefunden, musste aber nicht allzu lange in der Perrera warten, weil ich ihn dort rausholen konnte. 

Ich hatte eine Anfrage von einer sehr lieben Familie vorliegen, die schon im letzten Jahr von mir Schäferhündin Dina adoptiert hatten und nun bereit sind, einem weiteren, aber diesmal kleinen Wuschel ein Zuhause  zu bieten.

 


Ich kam am nächsten Tag in die Perrera und sah Anzu!  Er passte wie die Faust aufs Auge und die Wärter erzählten mir auch, dass er sehr brav und ruhig sei.  Bingo!  Ich schickte gleich ein paar Bilder an die Familie und bekam auch ganz schnell Antwort:  sie waren begeistert von dem kleinen süssen Kerl!  Und - er soll Struppi heissen!


Am übernächsten Tag konnte ich ihn schon aus der Perrera frei kaufen und er kam zu mir.  Struppi war von Anfang an ruhig und gelassen und hatte überhaupt keine Probleme mit den vielen neuen Hundekumpeln.

Am 17.02. darf er schon nach Deutschland fliegen, da ich schon einen Flugpaten habe und Struppi's neuen Besitzer aus Hessen sich bereit erklärt haben, nach Düsseldorf zu fahren, um ihn dort in Empfang zu nehmen! 

Bis dahin ist noch genug Zeit für die medizinische Versorgung und die Formalitäten. Perfekt!

Wenn die Vermittlung nur immer so reibungslos ablaufen würde!?  Aber dann hätten wir wohl bald keine Hunde mehr auf der Insel.  Wie traurig wäre das denn?

 

dsc04184.jpg dsc04218.jpg img_1113.jpg img_1176.jpg img_1201.jpg img_1211.jpg