Seite durchsuchen

Google ... translate please!

Facebook

Stephanie Bongers mit Lola

18.02.2012

Liebe Ursula,

so, wir haben es geschafft - und vor allem Lola hat es geschafft! Die erste Nacht liegt hinter uns und Lola fängt langsam aber sicher an sich ein wenig zu entspannen. Es ist natürlich alles noch neu und ungewohnt und sie ist sehr schüchtern und zurückhaltend, aber insgesamt scheint sie sich schon einigermaßen wohl zu fühlen.

Wir waren gestern abend so unglaublich aufgeregt!! Und dann war sie da, unsere Lola!! Sie ist eine ganz unglaublich süße Maus, sehr aufmerksam und interessiert. Nachdem sie gelandet war und wir sie in Empfang genommen hatten, haben wir sie am Flughafen erst mal in der Box gelassen, da sie ein wenig gestresst wirkte und wir ihr einfach ihre Ruhe lassen wollten. Nur leider passte dann die Box nicht in unser Auto und wir mussten Lola dooch rausholen - was aber auch recht gut geklappt hat. Ich bin mit ihr ein kleines Stück gelaufen und dann mit ihr vorne eingestiegen - was sie am Anfang gar nicht wollte und wir mussten sie ein bisschen ins Auto "schupsen". Aber sie hat sich dann ganz gemütlich im Fußraum an meinem Bein zusammen gekuschelt und war ganz ruhig. Aussteigen wollte sie dann aber auch nicht, auch da mussten wir sie ein bisschen überzeugen. Bei uns in der Straße war sie dann natürlich ein bisschen ängstlich, ist ja auch alles neu! Dann haben wir Funny rausgeholt, sie hat zwei oder dreimal gebellt und Lola dann direkt adoptiert und sie schwanzwedelnd begrüßt! Alles an Lola musste beschnuppert werden und wir mussten Lola dann irgendwann mal vor Funny schützen, sonst hätte Funny sie wie einen Welpen abgeschleckt! Wir haben nach dem Spaziergang dann Lolas Platz ins Badezimmer verlegt, damit sie da ein bisschen mehr Ruhe vor allem hatte. Ihr Fell hat sie übrigens sofort akzeptiert, als wenn sie es schon kennen würde (ich denke, das hat sie vielleicht ein bisschen an zu Hause erinnert). Wir haben die Türe dann auch ersteinmal zugelassen, damit sie in der Nacht in Ruhe schlafen konnte.

Heute morgen war sie auch wieder recht gelassen und beim Spaziergang schon viel offener, wenn auch immer noch schüchtern und ein bisschen ängstlich. Mit Funny klappt es immer noch super, auch wenn die Kinder dabei sind hat Funny keinen Trieb, die irgendwie vor Lola beschützen zu müssen oder so. Uns scheint es eher so, als wenn Funny in Lola ein armes kleines verängstigtes Wesen sieht, das man unbedingt bemuttern und beschützen muss!
Wir sind hier alle wirklich sehr glücklich, dass Lola jetzt endlich bei uns ist und haben einen sehr guten Enindruck von Lola. Wir sind davon überzeugt, dass die momentane Schüchternheit sich mit der Zeit ein bisschen legen wird, wenn sie uns und die Umgebung erst einmal ein bisschen besser kennt! Sie ist wirklich toll - und sie hat uns schon aus der Hand gefressen, was ich für ein absolut gutes Zeichen halte! Und ihren Platz hat sie jetzt bei uns im Wohnzimmer, ein bisschen versteckter als Funny, damit sie sich noch ein bisschen zurück ziehen kann. Trotzdem ist sie eben bei allen Situationen dabei und bekommt alle Geräusche, Gerüche und Menschen den ganzen Tag mit. Ach Ursula, es ist wirklich schön, die kleine süße Maus hier zu haben!!! Lola hat jetzt auch einen Anhänger - einen silbernen Knochen, auf dem ihr Name und unsere Telefonnummer eingraviert sind. Sehr schick!

Lass Dich einmal ganz feste von hier aus umarmen und sei ganz unbesorgt! Lola scheint sich hier auch schon einigermaßen wohl zu fühlen und ist auch schon schwanzwedelnd durch das Wohnzimmer gelaufen. Sie ist halt noch sehr müde und ein bisschen gestresst von all den neuen Eindrücken, macht aber wirklich einen sehr wachen, aufmerksamen und interessierten Eindruck! Und sie läuft auch gleich mit uns mit, wenn wir sie an die Leine nehmen - und ab und zu kommt sie schon zu uns, wenn wir sie rufen und locken.

Noch einmal ganz viele liebe Umarmungen und Grüße von

Jörg, Stephanie, Maret, Vilja, Jelte, Funny & Lola

********************************************************

 

11.03.2012

Liebe Ursula,

jetzt sind schon drei Wochen um seit dem Tag, als wir Lola in Düsseldorf abgeholt haben - und ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, sie nicht hier zu haben! Sie wird immer lebendiger, vertrauter und draufgängerischer! Tja, sie ist halt in der Teenie - Phase, und je sicherer sie sich hier fühlt, umso mehr kommt die auch durch! Aber es ist wirklich schön, das zu erleben!

Trotzdem klappt alles andere auch immer besser. Wir beide haben jetzt mit Klicker - Training angefangen. Lola ist irre empfänglich für jede Art von Lob - egal ob Leckerchen oder eine ordentliche Schmuseeinheit, sie nimmt das alles gerne an!! Und sie ist auch immer - naja, meistens - sehr aufmerksam, ob wir irgendein Kommando geben. Sitz allein mit Handzeichen klappt jetzt auch schon (manchmal..). Wie gesagt, es sind ja auch gerade mal drei Wochen, und dafür macht sie das alles wirklich unglaublich toll! Und ein Kaninchen hat sie im Wald auh schon gejagt - aber leider im Dornengestrüpp verloren ;-) Sie ist dann aber auch ganz schnell wieder zu uns gekommen, denn ich habe sie ja einfach ignoriert und bin ohne sie weiter gelaufen - und das geht für Lola ja überhaupt nicht!! Wir gehen immer 1x am Tag so richtig laufen, im Wald oder am Rhein, wo sie dann auch richtig rennen kann, manchmal jagen wir uns auch gegenseitig hin und her! Es macht einfach riesen Spaß! Mit Funny verträgt sie sich immer noch ohne Probleme, manchmal schafft sie es sogar, Funny zum Spielen zu animieren - das hört sich dann echt süß an, und sieht auch süß aus, denn Lola macht sich immer noch ein bisschen klein vor Funny. Hat halt doch Respekt - vorm Alter oder vor der Größe... Auch mit den Katzen klappt es immer besser, die dürfen sich jetzt sogar ab und zu mal bewegen, ohne dass sie von Lola angebellt werden! Und was Lola ganz besonders mag sind unsere Kaninchen. Die sind ja soooooooo interessant, da kann man dann stundenlang vor dem Auslauf sitzen und den kleinen Rackern zugucken! Ach ja, den Weg nach Hause kennt Lola auch schon. Wir lassen sie immer schon ein Stück vor der Haustüre von der Leine (sonst ist sie außerhalb vom Wald oder den Rheinwiesen - obwohl man bei letzterem gar nicht mit Hund hin darf, interessiert aber wirklich keinen!! - ja auf jeden Fall IMMER an der Leine!) und sagen dann "nach Hause" und sie geht ganz brav vor und wartet dann vor der Haustüre auf uns - und auf die Belohnung natürlich ;-)

Mit anderen Hunden ist sie sehr vorsichtig und schüchtern, da bellt sie den einen oder anderen auch immer noch an. Obwohl man sagen muss, dass sie insgesamt nur noch sehr wenig bellt. Das war am Anfang etwas schwierig, zumindest beim Spazierengehen, da sie so vieles nicht kannte und es dementsprechend erst einmal anbellen musste. Aber wie gesagt, dass hat sich sehr gebessert! Heute hat sie relativ entspannt mit uns in einer recht rüseligen Umgebung in Holland gesessen. Da waren wir doch einigermaßen erstaunt, dass sie so ruhig geblieben ist, war sehr schön!! Hatte ich eigentlich erzählt, dass sie auch ganz alleine ins Auto springt und mittlerweile auch meistens abwartet, bis sie raus darf und nicht einfach rausrennt wenn die Klappe aufgeht?! Ach ja, ich könnte noch stundenlang weiter schwärmen! Meine Freunde nennen das mittlerweile einfach nur noch "Elternstolz" und schmunzeln... Ich bin aber auch wirklich stolz auf meine Kleine!!

Wir haben jetzt endlich mal ein paar schöne Fotos von Lola und natürlich auch von ihr und Funny zusammen! Die beiden teilen sich jetzt auch einen Platz mit ihren beiden Fellen. Das haben wir einfach mal ausprobiert, da die beiden eh dauernd ihre Plätze getauscht haben und Lola jetzt auch immer öfter "dabei" sein wollte. Und das klappt sehr gut - auch wenn unsere dekadente Funny sich immer sehr breit macht...

Ich drücke Dich herzlich und sende ganz viele Grüße von uns allen an Dich und Deine Bande!!
Stephanie

 

P.S.   Lola und ich sind heute zum allerersten Mal zusammen Fahrrad gefahren!! Ich muss sagen, dass ich ganz schön Bammel hatte - aber natürlich mal wieder ganz ohne Grund, Lola hat das wirklich super gut gemacht!! Sie ist toll an der Seite mitgelaufen, hat nicht an der Leine gezogen oder gespielt, hat auch so gut wie gar keine Angst vor dem Fahrrad gehabt... Es war also alles in allem einfach nur wirklich ganz ganz prima. Ich schick Dir im Anhang mal ein paar Bilder von unserer ersten gemeinsamen Tour - die wir in Zukunft wenn möglich täglich machen werden, dann kann sie immer eine gute Stunde rennen!

bild 1.jpg bild 14.jpg bild 15.jpg bild 16.jpg bild 17.jpg bild 18.jpg bild 19.jpg bild 2.jpg bild 20.jpg bild 21.jpg bild 3.jpg bild 3a.jpg bild.jpg p2183222.jpg p3103265_edited.jpg p3103273_edited.jpg p3103274_edited.jpg p3103301_edited.jpg

BARF Futter bei uns

Wir importieren BARF Futter nach Ibiza!

Aus Überzeugung!!  Wir importieren bereits seit Juli 2011 regelmässig (mittlerweile alle 5 Wochen 3 Paletten) schockgefrostetes Barffutter aus Deutschland, haben ein eigenes Kühlhaus zur Zwischenlagerung und freuen uns sehr, dass sich so viele Hundebesitzer für die artgerechte Ernährung ihrer Lieblinge interessieren!

Infos übers richtige BARFEN hier! 

... oder über das Direkt-Link  www.barf-ibiza.com

Kontakt

Ursula Esterházy
Tierschutz-Ibiza.com
Postanschrift:
Apartado de Correos 541
07830 San José (Ibiza)  Balearen / Spanien

E-Mail:  info@tierschutz-ibiza.com
Tel:       0034 –  971.308090
Mobil:   0034 – 687.212.955

sowie v. D. aus zum Ortstarif :
              07171 / 9782479