Seite durchsuchen

Google ... translate please!

Facebook

Eva + Lazlo im Lilli-Land

Lilli wurde von Eva, ihrer neuen Besitzerin, vom 18. - 21.01.2012  hier auf Ibiza abgeholt!

Danach folgten diese wunderschönen *Geschichten aus dem Lilli-Land* von Lazlo,  Eva's  Götter-Gatten:

22.02.2012

Lilli hatte Pech ..... nach Ibiza ..... die Eiszeit hier bei uns zu erleben, und Eva war klüger als das Wetter, sie hat die Eiszeithundeschule auf Frühlinghundeschule umgebucht (nachträglich gesehen eine Superentscheidung), Lilli wird also in 2 Wochen dran sein ..... in Etappen. Seit zwei Tagen ist endlich 0 oder plus 1-2-3, bald wird plus 6-7....

Was wären wir ohne Lilli, sie ist eine Droge für Glück und Balance. Na ja sie hatte schreckliche Angst von meinen Krücken, ... mittlerweile wandert sie neben meinen Krücken, und schlängelt sich vor meinen Füssen .... sie schien kein Interesse an Katzen zu haben  ..... vorerst .......  (wir haben etliche 3-4-5 in der Nachbarschaft) ..... dies ist scheinbar anders jetzt, aber alles ist OK, Stefan (Schwiegersohn) hat alles um 30 cm erhöht, Lilli ist beruhigt. (Unsere Fedra war mit gewissen Katzen auf totaler Toleranztouren, Lili wird es sicher nachmachen).
Lilli liebt Pulverschnee bei minus 15 wie ein Klenikind, sie tobte sich herum vor Freude, wie im Paradies, und badete sich im Schnee wie im Wellnesszentrum .... sie erhielt ihr Dior Winterkleid (braun .....) naja .... die Nachbaren meinten es wäre gut ihr ein Mantel zu kaufen weil in Spanien alles wärmer ist .... ich glaube Lilli ist glücklicher ohne Wintermantel auch bei minus 15, weil ... sie bewegt sich sowieso immer warm  ....ob mit oder ohne Wintermantel,.....
 
Gut zu lesen dass Deine Hunde stets Aufmerksamkeit erhalten, ich bin sicher dass sie  bei Dir immer das Allerbeste haben, und leider ist Gesundheit auch bei Menschen nicht immer voll gesichert.
 
Wir werden sicher weiter berichten von Lilli, vieles hat sie gemeinsam mit Fedra ...... sie träumt zB wie Fedra  ... und bellt im Traum. Ein Genuss ..... ich schnarche im Traum, aber nicht immer!!!
 
Alles Gute Laszlo

 

13. März 2012

Wir sind total per  "Du" mit Lilli, Lilli versteht uns total .... nicht nur Worte sondern auch Bewegungen und Rituale ...... , wir verstehen Lilli total und alles funktionniert blendenst. Politisch gibt es noch Meinungsverschiedenheiten, aber Politik in der Jugend spielt keine grosse Rolle.  Lilli ist immer noch wie die Rakete ..... Mittlerweile lassen wir aber Lilli frei, .... ca 10-20% beim spazieren !!!!!! Ja sie rennt frei weg wie eine Rakete ... also geht frei herum, stell Dir vor, Lilli läuft viel schneller als ich und ist noch flinker wie ..... ich .... ....... kommt aber sofort .... oder gar sofort zurück, wenn sie Eva sieht , ihren  'Lilli hier'    Ruf hört und ihre blaue Leine sieht (Lilli liebt ihre Leine) .... vorerst geht dies aber nur auf bestimmten freien Felder  "ohne Vögel",  ......  später ....  werden wir sie frei neben uns spazieren lassen, dies wird sicher noch ein wenig dauern, aber wir (Lilli Eva und ich) sind eben per Du uns alles klappt, ....
 
Lilli hat den Biotop bei uns am zweiten Tag entdeckt, aber er war ja lange zugefroren, ... er taute aber langsam auf ...... na ja .... toll drin zu spielen..... , Lilli ist im Rausch, sie kommt raus schwarz bis zum Bauch, Eva muss sie waschen .... auch das geht problemlos, ...... na ja, jeder Tag eine neuer Tag. Vielleicht wird der Biotop langweilig ...., weil der Pfäffikersee vielleicht lustiger ist?
 
Wir wollten Lilli heute Fedra's Lieblingskatze vorstellen (Fedra schlief mit ihr .... aber nur mit ihr) .... leider zeigte sich die Katze nicht.
 
Alles Gute für Deine Reise ins Nachbarland, Laszlo

 

23.03.2012

Alles Gute bei Deinem Aufenthalt zu Hause im Nachbarland ...... schöne Ostern ...
 
Hier ein Paar Lilli Rituale
1) Socken ...... Damenstrümpfe ..... Lilli kann es nicht verstehen weshalb meine Socken am Morgen beim Aufstehen stets am Boden liegen ..... ich finde sie stets  am Morgen nach dem Frühstück auf unserem Bett, auf meiner Bettseite!! Aehnliches passiert mit Damenstrümpfe auf der anderen Bettseite.
2) Philosophieren - Zwischenrast ...... Lilli geniesst kurzes Philosophieren und Ausruhen in ihr Bett im Arbeits - TV Zimmer ..... von dort oben hat sie den totalen Ueberblick was in Küche Essraum passiert, und .... sie geniesst ihr Bett im Esszimmer-Küche Bereich wenn Eva kocht, sie geniesst ihr Bett auch unten beim Wohnzimmer wenn wir zufällig unten sind, bei uns im Schlafzimmer hat sie eigentlich ihr bequemstes Privatbett, ...... aber wenn wir zur Nachruhe gehen dann geniesst Lilli eben nur unser Bett (Lilli springt aber auf kein anderes Bett und auch auf kein Sofa)
im Garten liegt sie genau dort wo früher Fedra lag, im Efeubusch eingenistet, oder hinter Sträucher im Schatten, die meiste Zeit ist sie aber mit allem beschäftigt. Sie fand auch einen Igel, den wir in ein Igelheim einquartierten.
3) Jeden Morgen steht die Sonne auf ..... und wehe wenn ich noch nicht auf bin, dann küsst Lilli meine Füsse (sehr angenehmer Wecker), ein Lillikuss auf meinem Fuss heisst aber auch der Befehl .... "ich will raus"  ...., und Lilli geht dann raus. ...... nach dem schnellen Morgenritual  ...sitzt Lilli  dann jeden Morgen im Garten und beobachtet ruhig sitzend die Natur, philosophiert vor sich hin, liebt das Singen und die Musik der Vögel. Nach 15 -20 Minuten kommt sie doch rein weil ja Frühstück auch interessant ist.
4) Lilli ist sehr flink und schnell, in der Hundeschule ist sie definitiv die schnellste..... und überhaupt die lustigste. Lilli hat immer gute Laune und wedelt ständig mit ihrem Schwanz, ob zu Hause, besonders draussen,  ..... und müde ...... (habe sie noch nie bei Tag schlafen gesehen) ..... wird sie erst bei Dunkelheit.
5) Eines Tages lief der Fernseher nicht ...... na ja .... die TV Antenne war nicht in der Buchse. Bis heute konnte ich nicht herausfinden wer diese Untat begang.
6) Wir trafen eine Dame die viel Erfahrung mit Hunden und Pferden hat, sie meinte dass Lilli super ist, ihr "Jagdtrieb" sei super normal ...... (steht auch in allen englisch Setter Bücher fett geschrieben..... ), seither ist Lilli per Du mit Pferden, null Angst, sie war im Pferdestall mit 3-4 Pferden zusammen, das Hausschwein schien sie auch nicht zu stören. (wir werden dies mit Katzen auch probieren)
7)  Lilli hat keine Angst von der Stadtumgebung und Stadtgeräusche ... sie ist manchmal "vorsichtiger" vor unbekannten Menschen die von Hunden nicht viel verstehen ..... von Unbekannten Menschen, die Hunde mögen, hat Lilli überhaupt keine Angst.
8) Panzen werden im Garten versteckt, genau so wie es die Setter machen .... bei Lust werden sie wieder gesucht
9) Lilli liebt frisch gewaschene - getrocknete Wäsche ..... habe nocht nicht herausgefunden weshalb
10) Hoffentlich kann ich bald normal spazieren um mehr Lilli Rituale zu entdecken
 
Alles Gute ... Laszlo

 

7. Juni 2012

Hallo Ursula

Wir waren im Mai praktisch nur in Ungarn ...... hier ein Lilli Bericht und Photos von Lilli

Alles Gute ... auch für Deine Hunde, Laszlo

LillY in Ungarn

Seit Lilli bei uns ist, also seit Ende Januar …… noch nie war Lilly freier, lachender, lustiger, ….., sie tanzte, tobte, lachte den ganzen Tag. Warum ….  Lilly konnte Freiheit, Bewegung, Natur noch näher kosten und geniessen. Lilly war glücklich wie im Paradies während Mai 2012, weil sie in Balatonhenye verweilte ....  in Natur pur, …

Warum Lilly …. Und nicht Lilli.  Na ja, in Ungarn endet praktisch jeder 3ter Name mit Y und nicht mit I, und Lilli ist eben Lilly in Ungarn. Ha!!!

Lilly erlebte in Budapest am 10 ten Mai 2012 um 10 Uhr nachts ihre erste Busfahrt der Linie 703 bis zum Central,  ja Bus by night, wir wanderten dann vom Central um 10.30 nachts mit vollem Magen zurück in die Baross 11 inmitten der Stadt im Rausch der offenen Kaffeehäuser voll mit frischer Jugend, um uns festlich ins Bett zu stürtzen. Lilly strollte am nächsten Morgen bereits um 7.00 durch den Nehru Park an der Donau, ja Lilly in der Stadt …. Was für  ein Experiment, aber das Experiment ist total gelungen. Sicher merkte Lilly, dass etwas nicht stimmt in der Stadt …. Lärm, Gestank, alles nur blöde Teerstrassen, komische Leute rund herum, wenig zu riechen, …. Besser gesagt nichts zu riechen als Gestank und Staub. Ja…. wenig grün, überall rote Lampen… aber es gab Tauben, welch eine Attraktion!!!! , und überall in Budapest gibt es Tauben!!! Lilly kam wunderbar zurecht in Budapest, gar vor Museen, gar in Schuhläden, da Eva Fussschmerzen hatte, am kleinsten Zehen rechts, ja …. auch in Restaurants und Kaffees kam Lilly sofort ins Element …. Sie wurde stets im Nu bedient, als erste, als Principessa. Bereits am 11 ten Mai wurde Lilly im Nehru Park von vielen mit Szia Lilly begrüsst (Ola Lilly , Ciao Lilly), etliche Damen und Kinder streichelten sie erneut, schon hatte sie über 5-6 Hundefreunde und 20-22 Damen- und Kinderfreundinnen am Nehru Park und auf dem Weg zum Nehru Park.

Kaum in Henye zurück angekommen, also zurück in der Natur, inmitten der Düfte, war Lilly in ihrem Paradies, sie rannte, rannte, schaute uns stets lächelnd an, aus Glück, und Freiheit und Bewegung, … endlich riecht es gut hier sagte sie mit ihrem forschem Blick, …. und Lilly erhielt ihr Dinner a la carte de madame Eva. …. Ein Schmaus.

100 – 200 Km pro Tag, Experten rechneten Laufzeit und relativ zurückgelegte Strecke, …. Sie kamen zum Schluss, im Ernst: kein Hund hat so viel Ausdauer und Renntempo wie Lilly, 2 Stunden spazieren am Tag mit Langleine im Tempo 5-20, und freier Lauf im eingezäunten Gelände zu Henye in verschiedenen Disziplinen: 100 m – 200 m Sprints, dann 400 m Lauf, dann 3000 m Steeple, dann ein Marathon ….. Hie und da wieder freier Lauf auf Felder …. alles  im Durchnittstempo 20  (wahrscheinlich eher 25-30)!!!!  Lilly wachte auf um 7 und  war non stop draussen von 8 am morgens bis 8 abends (oder auch 10)!!!! Mit einer kleinen 2 Stunden Siesta im Schatten um 2 herum am Nachmittag, also 10 Stunden Lauf pro Tag mal 15 Km/Std Durchnittsgeschwindigkeit sind eben 150 Km pro Tag …. . Lilly kann wie eine Rakete fliegen, laufen, springen, im Weitsprung ist sie unbesiegbar, gar im Hochsprung schaffte sie was noch kein Hund seit 13 Jahren zuvor im Henyegarten schaffte …..
Wegen den äusserst interessanten Düften ist ihr der  freiem Lauf auf den freiem Feldern rund herum zu Henye noch nicht voll gegönnt ..... na ja …. bisher kam sie stets zurück …. auch via "komische" Umwege …. , einmal hatte ich Stockatem, ich dachte sie sei fort ...... , ich sah sie nicht mehr, Eva auch nicht ..... Lilli wartete auf uns an einer anderen Stelle, sie war an der richtigen Stelle, wir an der falschen ...... zum Glück wartete Lilli am Hauseingang!!!.

Lilly hat nichts lieber als Spaziergänge MIT langer LEINE in der Natur, weil sie dort eben auf Entdeckungsreisen ist ......  Hasenbegegnungen, Fasane, Rehe von weitem, Schnecken, Eidechsen, Schlangen von der Nähe, Vögel von oben und Füchse im Busch zu treffen sind eben …. Der Duft der grossen Welt…..  und das ist eben interessanter als alles andere. Ein Spaziergang mit Lilly in der Natur ist sehr wild (ein Doppler Zugeffekt an der Leine tritt manchmal oft ein), ein Spaziergang mit Lilly in der Stadt scheint aber eher langweilig (wenig Zug an der Leine, es sei denn ....  es fliegt etwas herum wie ein Vogel).

Ich muss sagen Lilli ist wieder in Pfäffikon, sie erduldete jede Autofahrt, jedes Warten, jede Sitzung im Kaffeehaus, jede Veränderung problemlos.  Lilli folgt sofort auf Wort und Zeichen, aber noch nicht sofort in der Natur wo der Duft der weiten Welt lockt.

Lilly hat sich sehr positiv entwickelt, manchmal glaubt sie …. Sie ist der Boss … sie lässt nicht jeden rein in ihr Territorium ohne dies mit Laut und Ton zu bemerken. Bald werden wir ohne Leine in der Natur wandern???, ich glaube in einem Jahr, vielleicht früher.

BARF Futter bei uns

Wir importieren BARF Futter nach Ibiza!

Aus Überzeugung!!  Wir importieren bereits seit Juli 2011 regelmässig (mittlerweile alle 5 Wochen 3 Paletten) schockgefrostetes Barffutter aus Deutschland, haben ein eigenes Kühlhaus zur Zwischenlagerung und freuen uns sehr, dass sich so viele Hundebesitzer für die artgerechte Ernährung ihrer Lieblinge interessieren!

Infos übers richtige BARFEN hier! 

... oder über das Direkt-Link  www.barf-ibiza.com

Kontakt

Ursula Esterházy
Tierschutz-Ibiza.com
Postanschrift:
Apartado de Correos 541
07830 San José (Ibiza)  Balearen / Spanien

E-Mail:  info@tierschutz-ibiza.com
Tel:       0034 –  971.308090
Mobil:   0034 – 687.212.955

sowie v. D. aus zum Ortstarif :
              07171 / 9782479